Woher stammen die Farben der deutschen Nationalflagge?

Jeder von uns kennt die Nationalfarben Schwarz Rot Gold. Spätestens seit dem Sommermärchen 2006 sollten diese Farben jedem bekannt sein. Bei der Fußball WM 2006 im eigenen Lande versank Deutschland in einem Fahnenmeer. Überall waren die deutschen Nationalfarben zu sehen. Auch bei der WM 2010 konnte man in Deutschland wieder viele schwarz-rot-goldene Farben auf den Straßen sehen. Aber warum sind es ausgerechnet die Farben Schwarz Rot und Gold? Die Farben wurden nicht erst nach dem zweiten Weltkrieg festgelegt, sondern stammen aus dem Befreiungskrieg gegen Napoleon von 1813-1814 und haben eigentlich einen ehr banalen Hintergrund.

Beim Befreiungskrieg gegen Napoleon, bei denen sich mehrere deutsche Staaten gegen die Belagerung der Franzosen  zusammenschlossen (das Lützowsche Freikorps), kämpften die Deutschen um ihre Unabhängigkeit und Freiheit.

Da das Freikorps ein Zusammenschluss vorwiegend aus Studenten war und diese meist in ziviler Kleidung oder in unterschiedlichen Uniformen den Freikorps beitraten, benötigen sie eine einheitliche Uniform.

Da kaum finanzielle Mittel vorhanden waren, beschloss man die vorhandene Kleidung schwarz einzufärben. Damit die Kleidung allerdings auch nach einer Uniform aussah beschloss man rote Aufschläge und goldene Messingknopfe, die damals günstige Massenware waren, anzunähen. So zog der Zusammenschluss unterschiedlicher Staaten gegen Napoleon in den Krieg und erkämpfte sich die Unabhängigkeit Deutschland.

Nach dem Krieg wurde den Farben auch eine symbolische Bedeutung zugeführt.

Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit.

Die symbolische Bedeutung der Farben wurde in Laufe der Zeit aber mehrfach umgewandelt.

Allerdings wechselten die Farben in der nächsten Zeit häufig die Anordnungen. Erst 1832 beim Hambacher Fest wurde die erste Fahne, in der Reihenfolge in der wir sie heute kennen, angefertigt. Im Laufe der Zeit änderten sich die Nationalfarben mehrmals von Schwarz Rot Gold auf Schwarz Weiß Rot. Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurden diese Farben wieder als Nationalfarben eingeführt.

Unsere Nationalfarben entstanden also weil es einen Zusammenschluss von Studenten an Geld für vernünftige Uniformen fehlte.

Schreibe einen Kommentar