Käsekäfer

Ähnlich wie die Traubenpinguine sind auch die Käsekäfer eine lustige Möglichkeit für ein kreatives Buffet oder einen Kindergeburtstag.

Die Zubereitung ist ebenfalls einfach und die Menge ist variabel. Ihr braucht nur Brot und Käse (am besten Babybels).

  • Nehmt eine Scheibe Schwarzbrot und stecht dort Kreise etwas größer als die Babybels aus (Ich nehme hier immer ein Schnaps-Glas zum ausstechen. Das passt bei mir super)
  • Mischt 2 EL Mayo, 1/2 EL Senf sowie 1/2 EL Honig zu einer kleinen Honig-Senf-Sauce zusammen und streicht die Brotkreise damit ein (ihr könnt auch nur Mayo oder eine andere Fertigsauce nehmen)
  • Schneidet die Babybels horizontal durch, so dass ihr zwei runde Hälften habt
  • Nehmt eine Hälfte und schneidet sie nochmal in der Mitte durch
  • Dann legt ihr die beiden Hälften auf einen bestrichenen Bortkreis und dekoriert sie als Flügel
  • Für die Punkte bastele ich mir immer eine Schablone aus Pappe in der Größe der Brotkreise und stanze mit einem Locher die Punkte aus. Je 3 auf jeder Flügelseite
  • Mit der Schablone könnt ihr dann mit etwas Paprikapulver wunderbar die Punkte auf den Flügeln gestalten

Die Käfer können dann auf dem Buffet in einem Bett aus Salatblättern gelegt werden. Dort fühlen sie sich besonders wohl und befinden sich in passender Umgebung :-).