asiatische Saté Spieße

Gerade im Sommer findet man auf vielen Buffets die leckeren Saté Spieße aus Hähnchenfleisch. Diese kleinen handlichen Sticks gibt es mit unterschiedlichen Marinaden und Soßen. Einer meiner Lieblingsvarianten sind die Saté Spieße mit einer asiatischen Marinade. Die lassen sich gut mit einer Erdnusssoße kombinieren und schmecken sowohl warm als auch kalt sehr lecker. Mein favorisiertes Rezept für ca. 10-15 Spieße möchte ich euch heute gerne vorstellen.

  • Beginnen wir mit der Marinade. Am besten ihr nehmt euch hierzu einen Gefrierbeutel oder einen anderen Beutel den ihr verschließen könnt
  • In diesen Beutelt gebt ihr 1TL Zitronengras (getrocknet), 1TL Kreuzkümmel, 2TL Korianderpulver, ½TL Kurkuma, eine Messerspitze Pfeffer (gern weißen), eine Messerspitze Chiliflocken, 3 gepresste Knoblauchzehen, 1TL kleingehakter Ingwer (versucht ihn so klein wie möglich zu haken), 2TL Fischsauce, 2TL Sojasauce, 2TL Honig, 4TL neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl) und 1TL Reis- oder Weißwein-Essig
  • Das Ganze gut im Beutel vermischen
  • Dann 350g Hähnchenbrust (ca. 2 Brüste) längs in 1cm dicke Streifen schneiden
  • Diese Streifen nun auch in den Beutel geben und alles gut vermengen
  • Den Beutel dann für min. 2h verschlossen in den Kühlschrank legen, damit das Fleisch gut durchziehen kann (am besten ihr mariniert das Fleisch am Vorabend und lasst es dann über Nacht marinieren)
  • Dann die marinierten Hähnchenstreifen auf Holzspieße stecken und bei kleiner Hitze in der Pfanne oder auf dem Grill braten bis sie goldbraun und saftig sind